Neue Straßenmusikregelung tritt in Kraft

Geschrieben am

GR Onay – Ein wichtiger Schritt für Kunst und Kultur im öffentlichen Raum

Die unter Leitung des Kulturamtes ausgearbeitete Neuregelung für Straßenmusik in Innsbruck tritt mit heutigem Tag in Kraft. Ein übersichtlich ausgearbeiteter Infofolder  für Straßenkünstler_innen liegt im Bürgerservicebüro auf.

„Die besten Plätze der Innenstadt sind nun unter Berücksichtigung der Interessen der InnenstadtnutzerInnen zur musikalischen Bereicherung freigegeben,“ freut sich Gemeinderat Mesut Onay über die geregelte Öffnung der Fußgängerzone für Straßenmusik in der Innenstadt, und zeigt gleichzeitig ein offenes Ohr für weitere Entwicklungsvorschläge.

„Sowohl den Künstler_innen als auch allen anderen Straßen- und Innenstadtbenützer_innen soll die Innsbrucker Innenstadt als Begegnungs- und Erlebnisraum angeboten und um die musikalische Facette attraktiver und vielfältiger werden,“ sieht auch Grünenklubobfrau Uschi Schwarzl eine gute Balance der unterschiedlichen Nutzungsinteressen in der Innenstadt.

„Wir bedanke uns bei den Mitarbeiterinnen des Kulturamtes, aber auch bei den Künstler_innen, die sich für die Belebung unserer Stadt einbringen. Entwicklungsvorschläge sind weiterhin stets willkommen, “ so Onay und Schwarzl.

  • aktuelles

  • termine

    Keine anstehenden Termine.